fbpx

Aktuelles von UC Immobilien

Wir haben die grüne Hausnummer

Die grüne Hausnummer wurde im Landkreis Osterholz 15 mal verliehen. Wir haben eines dieser Häuser gebaut.

Die Grüne Hausnummer wird landesweit von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen gemeinsam mit den regionalen Partnern verliehen. Der Landkreis Osterholz ist regionaler Partner und führt die Kampagne im Rahmen der Energiewende Osterholz 2030 durch. Ziel sei es, den Energiebedarf in der Region bis 2030 komplett aus erneuerbaren Energien decken zu können, erklärte Dezernent Dominik Vinbruck. „Wir sind guter Dinge, dass wir dieses Ziel erreichen werden. Ein Bereich, in dem wir noch was tun müssen, ist die Wärme“, so Vinbruck. Dort sei die Förderung des privaten Engagements besonders wichtig, denn „es kommt auf jeden Einzelnen an.“
Architekt Gerhard Krenz stellte das Projekt „Grüne Hausnummer“ und die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen vor. Mit einem kleinen Team in Hannover führe man hauptsächlich Beratungskampagnen durch. „Ohne Sie, die es umsetzen, sind wir aufgeschmissen“, wandte sich Krenz an die Hauseigentümer aus dem Landkreis, die an diesem Abend ausgezeichnet wurden. „Wir können ganz viel rechnen und überlegen, was man alles machen könnte. Aber wenn Sie das nicht in die Hand nehmen, passiert gar nichts!“
Die Grüne Hausnummer wird für energieeffiziente Neubauten und Sanierungen vergeben, die nach dem 1. Oktober 2009 umgesetzt wurden oder die gleichen Effizienzstandards erreichen. „Für den KfW-Effizienzhausstandard 55 muss man eine ganze Menge tun“, wusste Gerhard Krenz zu berichten. Insgesamt 15 Bewerber aus dem gesamten Kreisgebiet hatten sich nach dem gemeinsamen Aufruf des Landkreises und der KEAN gemeldet – und allesamt jegliche Voraussetzungen erfüllt. So gab es für jeden der Eigentümer ein neues Hausnummernschild inklusive Befestigungsmaterial. Ein sanierter Bungalow aus den 1970er-Jahren in Ritterhude schaffte es mit seinem Konzept sogar bis auf die Landesebene und wurde dort mit dem dritten Platz geehrt.

Quelle: anzeiger-verlag.de

Kategorie: Allgemein ·Bauen & Wohnen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Über ehrliche Kundenbewertungen können wir uns immer wieder auf neue freuen!
Dies bestätigt und in unserer Arbeit!

Kategorie: Allgemein
Schlagwörter: , , ,

Die Immobilie vor Hitze schützen

Zum Baden am See oder zum Sonnen am Strand sind hohe Temperaturen über 30 Grad natürlich optimal. Wer sich bei diesen Temperaturen allerdings am Schreibtisch bei der Arbeit befindet, die Hausarbeit erledigen muss oder einfach Zuhause entspannen möchte, der hält seine Freude über die sommerliche Hitze wohl eher in Grenzen. Was Sie tun können, damit sich Ihre Immobilie nicht sofort aufheizt, welche Möglichkeiten UC Immobilien zum Wärmeschutz bietet und wie Sie richtig lüften, erfahren Sie hier.

Eine Immobilie mit guter Dämmung und dichten FensternVielleicht besitzen Sie bisher noch keine Immobilie, möchten sich aber jetzt schon über Vorkehrungen informieren, die getroffen werden können, um das Gebäude vor Wärme zu schützen. In diesem Fall ist es besonders wichtig, dass Sie bei einem Neubau auf eine äußerst gute Dämmung achten, wie sie bei unseren KFW55 Häusern geboten wird. Die Häuser von UC Immobilien zeichnen sich zusätzlich aber auch durch besonders gute Fenster, mit einer dreifach Verglasung aus. Diese sorgt ebenfalls für einen merkbaren Wärmeschutz, der im Sommer so wichtig ist.

Rollläden sind besser als Gardinen

Damit es gar nicht erst zu überhitzten Raumtemperaturen kommt ist der richtige Sonnenschutz unumgänglich. Mit Gardinen lässt sich bereits ein Großteil der Wärme draußen halten. Allerdings gelten Rollläden immer noch als bester Hitzeschutz. Damit Sie Ihre Immobilie optimal vor der Sommerhitze schützen können, bieten wir deshalb spezielle Rollläden an. Diese verfügen über einen Alumantel und sind zusätzlich innen geschäumt. So dienen sie nicht nur perfekt als Schallschutz, sondern natürlich auch als Wärmeschutz.

Wenn es draußen kühler wird: LÜFTEN

Selbst im Hochsommer kühlt die Luft am Abend und in der Nacht etwas ab. Nun ist der perfekte Zeitraum gekommen, um endlich durchzulüften und die abgestandene warme Luft durch angenehm kühle Luft zu ersetzen. Abends, nachts, aber auch frühmorgens sollten Sie deshalb alle Türen und Fenster öffnen. Nur so sorgen Sie für den optimalen Durchzug. Vor allem morgens sollten Sie die Fenster und Türen aber sofort wieder schließen, wenn sich die Luft durch die Sonne langsam wieder erwärmt, da das Lüften tagsüber eher das Gegenteil des erwünschten Effekts erzeugt.

Elektrogeräte tragen zur Wärmebildung bei

Das am besten gedämmte Haus nutzt niemandem, wenn sich innerhalb der vier Wände Faktoren befinden, die dazu beitragen, dass sich der Wohnraum aufheizt. Zu diesen Faktoren gehören ohne Zweifel eingeschaltete Elektrogeräte. Drucker, Computer, Kaffeemaschine und Fernseher produzieren im angeschalteten Zustand oder im Stand-by-Modus nämlich zusätzliche Wärme, die den Wohnraum erwärmt. Um das zu vermeiden gibt es nur eine Möglichkeit: die Geräte auszuschalten und das natürlich komplett.

Der letzte Notanker

Wenn gar nichts mehr hilft und die Hitze sich von draußen einen Weg in den Wohnraum bahnt, haben Sie aber noch immer nicht verloren. Ein Elektrogerät nämlich sorgt eben nicht für Wärme, sondern vor allem für Luftzirkulation: der Ventilator. Er sorgt zwar nicht für kühlere Luft, erzeugt aber einen Luftzug, der von den vielleicht auch Sie als sehr angenehm empfinden. Noch hilfreicher ist das Gerät, wenn abends wieder durchgelüftet wird. Stellen Sie den Ventilator einfach am Fenster auf. So wird noch schneller kühle und frische Luft in den Raum transportiert.

Vielen Dank für die sehr gute Zusammenarbeit

? Ein großes Dankeschön geht an die ehemalige Eigentümerin als auch an die neuen Besitzer dieser wunderschönen Eigentumswohnung für Ihr uns entgegengebrachtes Vertrauen. Es hat uns sehr viel Freude zubereitet so intensiv gemeinsam arbeiten zu dürfen.


? Ulf und Christopher wünschen Euch alles gute für die Zukunft und den neuen Besitzern viel Freude beim bewohnen eurer neuen Eigentumswohnung. 


‼️ Leider kann man nur einen Käufer zufrieden stellen, so dass noch einige auf Ihr neues Zuhause warten müssen. Sollten ihr also jemanden kennen, der seine Eigentumswohnung in Lilienthal oder Umgebung verkaufen möchte, so freuen wir uns über Eure Nachricht?.

☎️ 04298 / 2796093
? 0172 / 684 39 40
? info@ucimmobilien.de

Kategorie: Allgemein
1 2 3 5